Bunte Ostertradition zum Selbermachen

Colouring and decorating eggs is an ancient and widespread tradition in Christianity, as well as in other religions. In Germany, the tradition can be traced back to the 13th century. Brightly coloured and decorated eggs hanging on trees and arranged into wreaths are a common sight in front gardens across Germany, Austria and Switzerland. There are many ways to decorate eggs – why not have a go at this easy method for a bold marbling design?

20180310_143951.jpgEntscheide dich im Voraus, ob du die Eier kochen oder lieber ausblasen möchtest. Erstere sind zwar nicht so zerbrechlich, aber ich möchte meine gefärbten Eier auch nächstes Jahr wiederverwenden. Daher habe ich sie ausgeblasen (und später sehr, sehr viel Ruhrei gegessen!).

Da die Marmorierung nur auf eine Seite kommt, habe ich mich dazu entschieden, die Eier auch bunt zu färben. Das ist nicht zwingend nötig, sieht aber sehr schön aus und ist einfach. Man muss nur etwas Geduld haben: Kaltfarben kaufen (Farbensets sind in Hobbyladen erhältlich), mit Wasser und Essig anrühren und die Eier für ca. 5-6 Minuten in die Farbe tauchen, dann trocknen lassen. Oder Lebensmittelfarbe besorgen und die (unausgeblasenen) Eier darin kochen.

20180310_162219.jpgFür die Marmorierung braucht man:

  • Eier – am Besten Weiße
  • 1 Schüssel, z.B. ein großer, ausgewaschener Joghurtbecher und NICHT Omas beste Porzellanschüssel – sie wird am Ende ziemlich versaut sein
  • Wasser
  • Nagellack in verschiedenen Farben – je greller, desto besser!
  • 1 Zahnstocher
  • Nagellackentferner
  • Wattepads
  • Gummihandschuhe

 

 

 

 

Fülle die Schüssel halbvoll mit Wasser. Tröpfle Nagellack einer Farbe (im Bild blau) in das Wasser und dann eine zweite Farbe mitten in die Erste (im Bild gelb). Die Farben werden sich über das Wasser ausbreiten. Du kannst sie entweder so lassen, denn das macht auch so ein ziemlich cooles Muster auf das Ei – oder du kannst, um ein marmoriertes Muster zu erzielen, mit der Spitze eines Zahnstochers die Farben durcheinander ziehen. Du musst hier aber relativ schnell arbeiten, damit die Farben im Wasser nicht zu viel austrocknen und die Zahnstocherspitze leicht den Marmorierungseffekt kreieren kann.

(Ziehe für den nächsten Schritt am Besten Gummihandschuhe an – wie du im Foto sehen kannst, habe ich das nicht gemacht und meine Fingerspitzen voll gekleckert! Falls du keine Gummihandschuhe hast, ist das nicht schlimm – man kann ja den Nagellack schnell mit Nagellackentferner und Wattepads entfernen.)

Halte das Ei an beiden Enden zwischen Daume und Finger. Tunke es zur Hälfte in die Farbe ein. Falls du ein bisschen zu viel Farbe in das Wasser gekippt hast, kannst du sie mit dem Zahnstocher vom Eirand entfernen, bevor du das Ei aus dem Wasser hebst.

20180310_162525.jpg

Lege deine gefärbten Eier mit der gefärbten Seite nach oben auf ein Blatt Küchenrolle, um auszutrocknen. Beseitige irgendwelche Farbenreste von der Wasserfläche (z.B. mit einem Blatt Küchenrolle), bevor du das nächste Ei färbst – es ist nämlich nicht nötig, das Wasser jedes Mal auszuwechseln.

20180310_163047-min.jpg

Wenn du so viele Eier gefärbt hast, wie du willst, kannst du sie in einer Schüssel als bunten Osterblickfang auf einem Tisch präsentieren. Oder – wenn du sie ausgeblasen hast – kannst du sie an bunten Bänder einzeln aufhängen; oder sie auf einem Draht, der durch die Mitte gezogen wird, aneinanderreihen, um einen Ostereierkranz zu kreieren.

Viel Spaß beim Färben – und frohe Ostern wünscht Euer Oxford German Network Team!

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

w

Connecting to %s